Sie sind hier: Home > Politik >

Falscher Geldschein: Neue Souvenir-Noten für Albrechtsburg

...

Tourismus  

Falscher Geldschein: Neue Souvenir-Noten für Albrechtsburg

12.06.2018, 10:28 Uhr | dpa

Ein aufmerksamer Sammler hat einen fehlerhaften Null-Euro-Schein enttarnt, der als Souvenir-Geldnote der Albrechtsburg Meißen verkauft wurde. Darauf fehlten ein Teil von Johann Friedrich Böttger und einem Dreispitz, welcher sich im Hintergrund befindet, wie die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH am Montag mitteilte. Der Schein habe aus dem Verkauf genommen werden müssen.

Inzwischen sei der Fehler durch die Produktionsfirma behoben worden. Von diesem Dienstag an werden nun neue Null-Euro-Scheine zum Preis von zwei Euro verkauft. Auf der Note ist laut Schlösserland Sachsen zu sehen, wie Johann Friedrich Böttger im 18. Jahrhundert August dem Starken die Geheimnisse der Porzellanherstellung vorführt. Die Auflage sei auf 3000 Exemplare limitiert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018