Sie sind hier: Home > Politik >

"Unbekannte Substanzen" in Kölner Wohnung gefunden – Paar festgenommen

Ehepaar unter Terroverdacht  

Generalbundesanwalt ermittelt nach Festnahmen in Köln

13.06.2018, 12:13 Uhr | dpa, aj

"Unbekannte Substanzen" in Kölner Wohnung gefunden – Paar festgenommen. SEK-Beamte in Schutzanzügen bereiten sich auf den Einsatz in Köln-Chorweiler vor: In einer Wohnung fanden die Polizisten "unbekannte Substanzen". (Quelle: dpa/David Young)

SEK-Beamte in Schutzanzügen bereiten sich auf den Einsatz in Köln-Chorweiler vor: In einer Wohnung fanden die Polizisten "unbekannte Substanzen". (Quelle: David Young/dpa)

In Köln hat ein Spezialkommando der Polizei eine Wohnung gestürmt und ein Ehepaar festgenommen. Die Beamten fanden "unbekannte Substanzen". Nun liegt der Fall in Karlsruhe.

Nach dem Fund von möglicherweise giftigen Stoffen in einer Kölner Wohnung ermittelt der Generalbundesanwalt wegen des Verdachts einer "schweren staatsgefährdenden Gewalttat". Das sagte eine Karlsruher Behördensprecherin dpa. Wegen der "besonderen Bedeutung des Falls" habe man die Ermittlungen gegen einen verdächtigen 29-jährigen Tunesier an sich gezogen. Ein terroristischer Hintergrund sei "in Erwägung zu ziehen".

Spezialkräfte hatten am Dienstagabend die Wohnung eines 29-jährigen Tunesiers im Kölner Stadtteil Chorweiler gestürmt und den Bereich weiträumig abgesperrt. Der 29-Jährige und seine Ehefrau wurden festgenommen. "Wir haben uns sehr schnell entschlossen zuzugreifen, um mögliche Gefahren abzuwehren", sagte Polizeisprecher André Faßbender. Weitere Einzelheiten zu dem Vorfall nannte er nicht. 

Kinder des Paares in Obhut der Stadtverwaltung

Verdacht auf giftige Stoffe in Kölner Wohnung (Quelle: dpa/David Young)Spezialkräfte stehen mit Atemschutzmasken vor einem Hochhaus: Im Kölner Stadtteil Chorweiler stürmte die Polizei wegen Verdachs auf Umgang mit giftigen Stoffen die Wohnung eines Mannes. (Quelle: David Young/dpa)

Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einer benachbarten Wohnung ebenfalls giftige Stoffe oder weitere Menschen aufhalten, sagte der Polizeisprecher. Diese Wohnung sei aber leer gewesen.

Spezialkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, um die vermuteten Substanzen zu untersuchen. Eine SEK-Einheit sowie Polizei und Feuerwehr standen mit Atemschutzmasken vor dem 15-stöckigen Hochhaus, wie ein dpa-Fotograf beobachtete. Die gemeinsamen Kinder des Paares seien in der Obhut der Stadt Köln, teilte die Polizei mit.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018