Sie sind hier: Home > Politik >

Rückgang bei Blutspenden bedroht Versorgung in Sachsen

...

Gesundheit  

Rückgang bei Blutspenden bedroht Versorgung in Sachsen

13.06.2018, 05:48 Uhr | dpa

Rückgang bei Blutspenden bedroht Versorgung in Sachsen. Blutspendeaktion

Eine Krankenschwester nimmt Blut ab. Foto: Marijan Murat/Archiv (Quelle: dpa)

Gut zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien ruft das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zur Blutspende auf. "Wenn, dann hilft es jetzt", sagte Kerstin Schweiger von DRK-Blutspendedienst Nord-Ost vor dem Weltblutspendertag (14. Juni). Das hochsommerliche Wetter habe den Vorrat an Blutkonserven und -präparaten deutlich schrumpfen lassen. "Die Spenden gehen zurück, weil auch Gesunde bei der Hitze Kreislaufprobleme haben können oder Termine ausfallen." Momentan hielten sich Bedarf und Spenden noch die Waage. "Die Situation ist angespannt, wir schauen von Tag zu Tag." Auch abgesehen davon werde es immer schwieriger, die Versorgung zu sichern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018