Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringen nimmt mehr Geld durch Biersteuer ein

Industrie  

Thüringen nimmt mehr Geld durch Biersteuer ein

18.06.2018, 13:38 Uhr | dpa

Thüringen nimmt mehr Geld durch Biersteuer ein. Schaum auf einem Bierglas

Schaum auf einem Bierglas. Foto: Marius Becker/Archiv (Quelle: dpa)

Die Biersteuer hat dem Land Thüringen in den ersten fünf Monaten mehr Einnahmen beschert. Das Finanzministerium nahm nach Angaben vom Montag insgesamt 8,67 Millionen Euro ein, ein leichtes Plus von 140 000 Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei der Biersteuer zeichne sich bundesweit insgesamt ein rückläufiger Trend ab. 2010 habe Thüringen insgesamt noch 27,8 Millionen Euro aus der Biersteuer verbuchen können, 2017 waren es nur noch 22,4 Millionen Euro. Ministerin Heike Taubert (SPD) begründete den Abwärtstrend im Wesentlichen durch die Zunahme alkoholischer Konkurrenzprodukte sowie den steigenden Anteil alkoholfreier Produkte.

Die Biersteuer gehört zu den Verbrauchersteuern, wird laut Bundesgesetz geregelt und vom Zoll erhoben. Ihr Aufkommen steht allein den Bundesländern zu.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal