Sie sind hier: Home > Regional >

Berliner gewinnt Wettbewerb "Kunst am Bau" in Weimar

Museen  

Berliner gewinnt Wettbewerb "Kunst am Bau" in Weimar

21.06.2018, 14:49 Uhr | dpa

Berliner gewinnt Wettbewerb "Kunst am Bau" in Weimar. Wettbewerb "Kunst am Bau"

Ulrike Bestgen und Wolfgang Holler stehen vor dem Siegerentwurf des Wettbewerbs "Kunst am Bau" von T. Saraceno. Foto: Jörg Carstensen/aktuell (Quelle: dpa)

Der Künstler Tomás Saraceno aus Berlin hat den Wettbewerb "Kunst am Bau" für das Bauhaus Museum Weimar gewonnen. Die Installation mit wabenförmigen "Wolkenclustern" aus Spiegelglas soll bis zur Eröffnung am 5. April 2019 im Foyer des Gebäudes installiert werden. Sie trägt den Titel "Sundial for Spatial Echoes". Der Jury-Vorsitzende Wulf Herzogenrath sagte am Donnerstag bei der Vorstellung des Siegerentwurfs in Weimar, Saraceno stehe damit in einer Tradition, die schon den Bauhaus-Gründer Walter Gropius an Goethe fasziniert habe: der Zusammenhang von Kunst und Wissenschaft, von Natur und Kultur.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal