Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Grundwasser-Urteil des EuGH sieht Habeck Bund gefordert

Agrar  

Nach Grundwasser-Urteil des EuGH sieht Habeck Bund gefordert

21.06.2018, 17:19 Uhr | dpa

Nach Grundwasser-Urteil des EuGH sieht Habeck Bund gefordert. Robert Habeck (Die Grünen)

Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Foto: Johannes Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt, weil die Regierung über Jahre zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat. Dies sei eine schallende Ohrfeige für das Bundeslandwirtschaftsministerium, sagte Schleswig-Holsteins Ressortchef Robert Habeck (Grüne) am Donnerstag. Auch wenn sich das Urteil formal gegen die alte Düngeverordnung richte, sei unschwer zu erkennen, dass auch die Neufassung der Düngeverordnung den Vorgaben des Gerichtes bei weitem nicht genügen werde. Die Bundesregierung müsse umgehend nachbessern, um zumindest hohe Strafen zu vermeiden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal