Sie sind hier: Home > Regionales >

DTM und japanische Super GT vereinbaren Reglement

Motorsport  

DTM und japanische Super GT vereinbaren Reglement

23.06.2018, 12:38 Uhr | dpa

DTM und japanische Super GT vereinbaren Reglement. Gerhard Berger

Der Vorsitzende der Internationalen Tourenwagen Rennen e.V. (ITR), Gerhard Berger aus Österreich, sitzt am Hockenheimring. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Das Deutsche Tourenwagen Masters und die japanische Rennserie Super GT haben künftig ein gemeinsames technisches Reglement. Die DTM werde die Vorgaben ab der kommenden Saison übernehmen, die Super GT ab 2020. Das teilte die DTM-Dachorganisation ITR am Samstag vor dem DTM-Rennen auf dem Nürnberger Norisring mit. Zudem sei geplant, im kommenden Jahr zwei gemeinsame Rennen zu veranstalten - eines in Europa und eines in Asien.

DTM-Chef Gerhard Berger bezeichnete die Vereinbarung, für die er seit Monaten gearbeitet und geworben hatte, als "Meilenstein für den internationalen Motorsport. Dieses Reglement ermöglicht es Herstellern und Teams, zu überschaubaren Kosten spektakulären Motorsport auf zwei Kontinenten zu betreiben - und damit viele Menschen zu erreichen", sagte der Österreicher.

Wichtiger Bestandteil des gemeinsamen Reglements sei, dass die Bauteile der Fahrzeuge künftig weitgehend vereinheitlicht werden. Dies spare Kosten ein. Die Motoren sollen mit rund 620 PS um etwa 100 PS stärker sein als die derzeitigen DTM-Triebwerke.

Die Zukunft der DTM bleibt derweil ungewiss. Mercedes zieht sich nach der laufenden Saison aus der Serie zurück. Die verbleibenden Hersteller Audi und BMW fordern deshalb den Einstieg eines Nachfolgers bis spätestens 2020. Audi dringt dabei auf Klarheit über die Zukunft der Serie in diesem Sommer.

"Es laufen sehr viele Gespräche. Es gibt momentan aber keine konkreten Entscheidungen. Ich bin der Meinung, dass wir das Problem lösen werden", sagte der frühere Formel-1-Pilot Berger. Nach dpa-Informationen zählt unter anderem Aston Martin zu den Einstiegskandidaten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe