Sie sind hier: Home > Politik >

Wasserkraftwerke fühlen sich nicht für Fische verantwortlich

...

Frankfurt am Main  

Wasserkraftwerke fühlen sich nicht für Fische verantwortlich

12.07.2018, 12:32 Uhr | dpa

Wasserkraftwerke fühlen sich nicht für Fische verantwortlich. Wasserkraftwerk Wülmersen

Das an der Diemel gelegene Wasserkraftwerk Wülmersen. Foto: Uwe Zucchi/Archiv (Quelle: dpa)

Die Wasserkraftwerke haben den Vorwurf der Fischer zurückgewiesen, sie würden bei Niedrigwasser Fischsterben verschulden. "Die teils schlechten Fischbestände können nicht der Wasserkraft zugeschrieben werden", sagte Ronald Steinhoff, stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke Hessen (AHW) am Donnerstag.

Im Gegenteil: Bei Niedrigwasser zögen sich die Tiere in die tiefen Bereiche des Gewässers vor Stauwehren und Mühlgräben zurück, sagte er. Die Schuld für niedrige Fischbestände trifft nach seiner Ansicht auch die Fischer selbst. Eine Begrenzung der Entnahmemenge durch Fischer und eine Fangstatistik existiere bisher nicht.

Der Verband Hessischer Fischer (VHF) hatte den Kraftwerkbetreibern zuvor vorgeworfen, bei niedrigen Pegelständen zu viel Wasser für die Turbinen zu entnehmen. Dadurch trockneten Flüsse aus und begünstigten Fischsterben. Hauptgeschäftsführer Günter Hoff-Schramm pochte daher auf die Einhaltung der Mindestwasser-Regelung, die eine bestimmten Wasserpegel in den Flüssen garantieren soll.

Steinhoff bezeichnete die Vorgaben als "maßlos überzogen". Die Mindestwasser-Regelung treffe vor allem kleine Kraftwerke, für die die Mindestwassermenge verdrei- oder vervierfacht werde. Er befürchte dadurch Schließungen von 70 Prozent der Kraftwerke. Mehrere Wasserkraftanlagen hatten gegen die Mindestwasser-Regelung geklagt. Die Einhaltung des Mindestwassers wird nach Angaben der Wasserbehörden Darmstadt und Kassel durch Kontrollen sichergestellt. Eine akute Bedrohung der Fischpopulationen sei ihnen allerdings nicht bekannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018