Sie sind hier: Home > Regional >

Schleusung und Schwarzarbeit: Durchsuchungen im Raum Dresden

Dresden  

Schleusung und Schwarzarbeit: Durchsuchungen im Raum Dresden

17.07.2018, 10:45 Uhr | dpa

Schleusung und Schwarzarbeit: Durchsuchungen im Raum Dresden. Eingeschaltetes Blaulicht auf Polizeifahrzeug

Eingeschaltetes Blaulicht ist auf einem Polizeifahrzeug zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Bundespolizei und Zoll haben zur Bekämpfung von Schleusung und Schwarzarbeit mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Dresden und Heidenau durchsucht. Ein 49 Jahre alter Mann sei am Dienstagmorgen vorläufig festgenommen worden, teilte die Bundespolizei mit. Der Pole steht im Verdacht, Moldawier zum Arbeiten nach Deutschland geholt zu haben. Er soll den Schwarzarbeitern auch geholfen haben, sich mit gefälschten rumänischen Ausweisen hier anzumelden. Bei den Durchsuchungen seien insgesamt neun Moldawier im Alter von 24 bis 43 Jahren in Gewahrsam genommen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal