Sie sind hier: Home > Regional >

Streit um Autoreparatur eskaliert: Mit Messer verletzt

Berlin  

Streit um Autoreparatur eskaliert: Mit Messer verletzt

18.07.2018, 09:19 Uhr | dpa

Streit um Autoreparatur eskaliert: Mit Messer verletzt. Blaulicht eines Polizeifahrzeugs

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

In einem Streit um eine Autoreparatur ist ein 26-Jähriger in Berlin-Tempelhof mit einem Messer verletzt worden. Auslöser soll eine verzögerte Reparatur am Wagen des Opfers gewesen sein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nach Angaben eines Zeugen soll der 26-Jährige am Dienstagnachmittag von den vier Angreifern vor einer Werkstatt in der Ullsteinstraße zu Boden geworfen und getreten worden sein, hieß es seitens der Polizei.

Einer der Täter zog den Angaben zufolge anschließend ein Messer und stach auf den am Boden liegenden Mann ein. Danach flüchteten die Angreifer. Der 26-Jährige kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Kurze Zeit später meldete sich ein 38 Jahre alter Mann bei der Polizei und gab die Messerattacke zu. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zu den anderen drei Tätern machte er jedoch keine Angaben - diese sind weiterhin flüchtig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal