Sie sind hier: Home > Politik >

Niedersachsenmetall zu Handelsstreit: Trump bleibt Hasardeur

Hannover  

Niedersachsenmetall zu Handelsstreit: Trump bleibt Hasardeur

26.07.2018, 15:49 Uhr | dpa

Niedersachsenmetall zu Handelsstreit: Trump bleibt Hasardeur. Volker Schmidt

Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer von Niedersachsenmetall. Foto: Holger Hollemann/Archiv (Quelle: dpa)

Der Arbeitgeberverband Niedersachsenmetall hat die Atempause "inmitten der Trump'schen Handelskriege" begrüßt, bleibt aber skeptisch. "Bei aller Freude über diesen Erfolg darf man nicht vergessen: Trump ist und bleibt ein Hasardeur der internationalen Handelspolitik, dessen Aussagen oft nicht einmal die Halbwertszeit von 280 Twitter-Zeichen haben", sagte Verbands-Hauptgeschäftsführer Volker Schmidt am Donnerstag in Hannover. "Bemerkenswert" nannte er die Absicht, über die Abschaffung aller Zölle zwischen den USA und der EU verhandeln zu wollen. Wenn dahinter ein tatsächlicher Richtungswechsel stehe, würde die Weltwirtschaft der Gewinner sein.

Bei einem Krisentreffen in Washington hatten sich US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker überraschend auf einen konkreten Plan zur Beilegung des Handelskonflikts verständigt. Schmidt mahnte: "Glaubwürdig wäre Trump dann, würde er die Anfang 2018 erhobenen Strafzölle auf einzelne Investitionsgüter sofort aufheben."

Neue Importzölle hätten der Autoindustrie nicht nur in Niedersachsen und Deutschland, sondern auch in den USA massiv geschadet, betonte er. "So besteht auch das Flaggschiff der amerikanischen Zulassungsstatistik, der Ford F-150 Pickup, zu einem Drittel aus Teilen, die nicht in den USA gefertigt werden." Er mahnte aber auch, es sei "ein Irrsinn, dass sich die EU nun verpflichten will, mehr Sojabohnen aus den USA einzuführen, um damit die Folgen für amerikanische Landwirte des von Donald Trump angezettelten Handelskriegs mit China abzufedern".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018