Sie sind hier: Home > Regionales >

Justizministerin will mehr sichere Herkunftsstaaten

Wiesbaden  

Justizministerin will mehr sichere Herkunftsstaaten

27.07.2018, 11:23 Uhr | dpa

Justizministerin will mehr sichere Herkunftsstaaten. Eva Kühne-Hörmann (CDU)

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU). Foto: Andreas Arnold/Archiv (Quelle: dpa)

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) hat sich für mehr sichere Herkunftsländer ausgesprochen. Damit könnten Asylverfahren beschleunigt werden, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag). Sie kritisierte auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf).

Hessens schwarz-grüne Landesregierung will sich eigentlich erst nach der Sommerpause mit der Frage befassen, wie sie sich beim Thema weiterer sicherer Herkunftsstaaten positioniert. "Hessen entscheidet erst, wenn etwas Schriftliches vorliegt", hatte die stellvertretende Regierungssprecherin Elke Cezanne erst vor einer Woche in Wiesbaden gesagt. Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien zu sicheren Herkunftsstaaten erklären.

"Ich persönlich unterstütze die Ausweitung der sicheren Herkunftsländer", sagte Kühne-Hörmann nun der "FAZ". Die Initiative der Bundesregierung "hätte sicher beschleunigende Wirkung auf die Asylverfahren".

Dem Bamf warf Kühne-Hörmann vor, Arbeit auf die Gerichte abzuwälzen. Der Aufwand der Verwaltungsgerichte reduziere sich, "wenn das Bamf seine Hausaufgaben gemacht und den Sachverhalt sorgfältig und vollständig ermittelt hat". Dies sei aber oft nicht der Fall. "Zugespitzt könnte man sagen, dass das Bamf seine Erledigungszahlen auf Kosten der Justiz erreicht hat, also die Arbeit im Grunde von der Bundesbehörde auf die Justiz der Länder verlagert wurde."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe