Sie sind hier: Home > Regional >

Was passiert mit Schacht Konrad? Umweltminister vor Ort

Salzgitter  

Was passiert mit Schacht Konrad? Umweltminister vor Ort

08.08.2018, 01:45 Uhr | dpa

Was passiert mit Schacht Konrad? Umweltminister vor Ort. Geplantes Atomendlager Schacht Konrad

Der Förderturm von Schacht Konrad. Foto: H.-C. Dittrich/Archiv (Quelle: dpa)

Über den Stand der Arbeiten am geplanten Atommüll-Endlager im früheren Erzbergwerk Schacht Konrad informiert sich an diesem Mittwoch Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD). Im März war nach einem neuen TÜV-Gutachten bekanntgeworden, dass es voraussichtlich im ersten Halbjahr 2027 und damit knapp fünf Jahre später fertig wird als bisher geplant. Schacht Konrad in Salzgitter wird gerade zu einem Endlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll umgebaut. Das Vorhaben wird seit 30 Jahren kritisch von Bürgerinitiativen begleitet, die vor der Gefährlichkeit des Projektes warnen. Die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad etwa hält das alte Bergwerk für komplett ungeeignet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal