Sie sind hier: Home > Regional >

Caffiers Appell: Haushaltsausgleich nicht gefährden

Schwerin  

Caffiers Appell: Haushaltsausgleich nicht gefährden

09.08.2018, 15:54 Uhr | dpa

Caffiers Appell: Haushaltsausgleich nicht gefährden. Lorenz Caffier

Lorenz Caffier (CDU) läuft an der Kamera vorbei. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv (Quelle: dpa)

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat an die Rostocker Verwaltung appelliert, angesichts der künftig geplanten Investitionen den Haushaltausgleich nicht zu gefährden. Er verwies am Donnerstag auf die Bundesgartenschau 2025 mit der Umgestaltung des Stadthafens, den Theaterneubau oder den Neubau einer Eis- und einer Schwimmhalle. Wie Caffier sagte, habe er den Doppelhaushalt 2018/2019 Rostocks genehmigt.

Damit könne die Stadt in Kürze die im Haushaltsplan veranschlagten Zuweisungen an Vereine bewilligen und auszahlen, aber auch den Startschuss für die Investitionen geben. "Das Beispiel Rostock kann viele Kommunen mit Haushaltsdefiziten motivieren, ihre Haushaltskonsolidierung weiter zu forcieren. Es zeigt, dass es zu schaffen ist."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal