Sie sind hier: Home > Politik >

OB: Integrierte abgelehnte Flüchtlinge nicht abschieben

Würzburg  

OB: Integrierte abgelehnte Flüchtlinge nicht abschieben

09.08.2018, 17:13 Uhr | dpa

OB: Integrierte abgelehnte Flüchtlinge nicht abschieben. Christian Schuchardt

Christian Schuchardt ist zu sehen. Foto: David Ebener/Archiv (Quelle: dpa)

Gut integrierte Flüchtlinge sollten auch bei Ablehnung ihres Asylantrags dauerhaft in Deutschland bleiben dürfen - das forderte Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) gemeinsam mit der Sozialreferentin der Stadt, Hülya Düber (parteilos), am Donnerstag. "Es geht darum, denjenigen Menschen Heimat zu gewähren, die in unseren Städten längst Heimat gefunden haben und dies auf einer gesetzlichen Grundlage", schreiben die beiden Politiker in ihrer Petition an den bayerischen Landtag.

Die beiden Würzburger Politiker benennen in ihrer Petition für ein neues Gesetz sechs Kriterien: Dazu gehören Deutschkenntnisse, der Nachweis außerordentlicher Integrationsbemühungen durch beispielsweise ehrenamtliche Arbeit, keine Straftaten, Arbeit oder Ausbildung oder zumindest Aussicht darauf. Allein in Würzburg gebe es mehrere hundert Menschen, auf die diese Kriterien zutreffen.

Schuchardt und Düber hoffen auf eine entsprechende Gesetzesinitiative auf Bundesebene. Nicht nur erwarte die regionale Wirtschaft eine zuverlässige gesetzliche Grundlage, um auch Flüchtlinge in ihren Betreiben ausbilden und beschäftigen und so dem Fachkräftemangel begegnen zu können. Auch ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern müsse gezeigt werden, dass ihr Engagement Positives bewirke.

Schuchardt ist gebürtiger Frankfurter und war in Hessen bei der CDU in die Kommunalpolitik eingestiegen. Nachdem er zuvor sieben Jahre lang Kämmerer der Stadt Würzburg war, wurde er 2014 als gemeinsamer Kandidat von CSU, FDP und Würzburger Liste zum neuen OB gewählt. Er ist der erste CDU-Oberbürgermeister in Bayern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018