Sie sind hier: Home > Politik >

Junge nahe Bushaltestelle von Auto angefahren: Lebensgefahr

...

Otterberg  

Junge nahe Bushaltestelle von Auto angefahren: Lebensgefahr

10.08.2018, 14:45 Uhr | dpa

Junge nahe Bushaltestelle von Auto angefahren: Lebensgefahr. Das Blaulicht eines Streifenwagens

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Ein 13-Jähriger ist im pfälzischen Otterberg nahe einer Bushaltestelle von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Es bestehe Lebensgefahr, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Freitag mit. Der Junge war am Donnerstagmittag an der Haltestelle aus dem Bus gestiegen und auf die Straße gerannt. Dort wurde er von dem Wagen eines 56-Jährigen erfasst, der gerade den Bus überholte. Der Junge prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, dabei erlitt er ein schweres Schädelhirntrauma.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018