Sie sind hier: Home > Regional >

Mitbegründer der Duisburger Filmwoche Wildenhahn gestorben

Hamburg  

Mitbegründer der Duisburger Filmwoche Wildenhahn gestorben

14.08.2018, 17:34 Uhr | dpa

Der Mitbegründer der Duisburger Filmwoche, Klaus Wildenhahn, ist tot. Der Dokumentarfilmer sei am 9. August im Alter von 88 Jahren in Hamburg gestorben, teilte die Duisburger Filmwoche am Dienstag mit. Wildenhahn habe den deutschen Dokumentarfilm seit den 1960er-Jahren als Regisseur, Lehrer und Fernsehredakteur geprägt. Er hatte das jährlich in Duisburg stattfindende Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms mitbegründet und war lange Mitglied der Auswahlkommission. Die 42. Duisburger Filmwoche findet in diesem Jahr vom 5. bis 11. November statt. Im Rahmen des Festivals soll an den Mitbegründer erinnert werden. Zu den Förderern des Festivals gehört die Film- und Medienstiftung NRW.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal