Sie sind hier: Home > Regional >

Zug bleibt wegen Oberleitungsstörung stehen

Hamburg  

Zug bleibt wegen Oberleitungsstörung stehen

14.08.2018, 21:15 Uhr | dpa

Eine Oberleitungsstörung hat am Dienstagnachmittag den Bahnverkehr zwischen Pinneberg und Hamburg behindert und einen Regionalexpress auf offener Strecke zum Halten gebracht. Der Zug aus Kiel, der als erstes in den Bereich der Störung fuhr, blieb dort stecken, wie eine Sprecherin der Bahn sagte. Die Bundespolizei musste alle Fahrgäste an Bord herausbegleiten und über die Gleise in Sicherheit bringen. Es habe keine Zwischenfälle gegeben. Betroffen von der Störung waren vor allen die Regionalbahnen, wie die Sprecherin weiter sagte. Reisende konnten auf die S-Bahn umsteigen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal