Sie sind hier: Home > Regionales > Wuppertal >

Wuppertaler Projekt nominiert: Abstimmung für Nachbarschaftspreis läuft


Das Ufer als Treffpunkt  

Wuppertaler Projekt nominiert: Abstimmung für Nachbarschaftspreis läuft

16.08.2018, 12:06 Uhr

Wuppertaler Projekt nominiert: Abstimmung für Nachbarschaftspreis läuft. Unter der Schwebebahn plätschert die Wupper daher: Der Verein "Neue Ufer Wuppertal" möchte, dass der Uferbereich belebt wird.  (Quelle: imago images)

Unter der Schwebebahn plätschert die Wupper daher: Der Verein "Neue Ufer Wuppertal" möchte, dass der Uferbereich belebt wird. (Quelle: imago images)

Noch bis zum 22. August kann für den Publikumspreis des Deutschen Nachbarschaftspreises abgestimmt werden. Mit dabei ist der Verein „Neue Ufer Wuppertal“.

Die Wupper hat durch Bemühungen von vielen Seiten eine sehr gute Entwicklung genommen. Aus einem leblosen Abwasserkanal ist wieder ein reiches Naturgebiet geworden, in dem es eine diverse Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken gibt.

Die Mitglieder des Vereins „Neue Ufer Wuppertal“ wünschen sich, dass das Ufer des Flusses von den Stadtbewohnern mehr genutzt wird – gemeinsam. Die Bürgerinitiative setzt sich auf vielen Ebenen für mehr Leben am Wasser ein. Zugänge werden geschaffen und gepflegt, Veranstaltungen sollen ein Augenmerk auf die flüssige Perle legen, Pflanz- und Reinigungsaktionen Wert schaffen und erhalten. Dazu kommen städtebauliche Konzepte, die das Ziel, das Ufer der Wupper zum  Leben zu erwecken, ins Auge fassen.

Neun Projekte aus NRW nominiert

Für diese vielfältige Arbeit wurde der Verein für den Nachbarschaftspreis 2018 nominiert. Über eintausend Bewerbungen sind bei der nebenan.de Stiftung eingegangen. 104 Projekte können nun zunächst auf einen Landes- und dann vielleicht sogar den Bundessieg hoffen. Neun Projekte aus Nordrhein-Westfalen sind im Rennen. Zusätzlich können die Bürger ihren Publikumsliebling wählen. Die Abstimmung läuft noch bis zum 22. August.

Der Nachbarschaftspreis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Die nebenan.de Stiftung, die den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preis mit ihren Kooperationspartnern vergibt, wurde im vergangenen Jahr gegründet. Ziel ist es, nachbarschaftliches Engagement sichtbar zu machen, da lokale Gemeinschaften eine fundamentale Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhang hätten.

Die Landessieger werden von einer Landesjury ausgewählt und am 28. August bekannt gegeben. Die drei Bundessieger werden am 5. September in Berlin ausgezeichnet.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe