Sie sind hier: Home > Politik >

Getreideernte in Rheinland-Pfalz trotz Hitze im Durchschnitt

Bad Ems  

Getreideernte in Rheinland-Pfalz trotz Hitze im Durchschnitt

17.08.2018, 11:57 Uhr | dpa

Getreideernte in Rheinland-Pfalz trotz Hitze im Durchschnitt. Ein Mähdrescher fährt durch ein Feld mit Wintergerste

Ein Mähdrescher fährt durch ein Feld mit Wintergerste. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Die Trockenheit des Hitze-Sommers hat den Bauern in Rheinland-Pfalz nicht so drastisch zugesetzt wie ihren Kollegen in anderen Ländern - auch wenn es vereinzelt größere Ernteausfälle gegeben hat. Die Landwirte hätten mit knapp 1,5 Millionen Tonnen eine durchschnittliche Getreideernte eingefahren, berichtete das Statistische Landesamt am Freitag in Bad Ems. Die Menge entspreche dem Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2017. Der Ertrag pro Hektar lag bei 6,8 Tonnen, das ist ein Plus von 0,3 Tonnen pro Hektar zum mehrjährigen Mittel.

Die Statistiker erwarten für Winterweizen eine Erntemenge von 782 000 Tonnen, das sind knapp zwei Prozent weniger als im sechsjährigen Durchschnitt. Bei der Wintergerste liegt die geschätzte Erntemenge bei 277 000 Tonnen, fast 18 Prozent mehr als im Schnitt. Dagegen liegt der Winterraps mit 158 000 Tonnen um rund fünf Prozent unter dem Durchschnittswert.

Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd geht nicht von steigenden Preisen etwa für Brot und Brötchen aus. "Der Getreideanteil in Brotgetreideerzeugnissen ist so gering, dass sich der Getreidepreis verdoppeln müsste, um den Preis für ein Brötchen um nur einen Cent anzuheben", teilte Präsident Eberhard Hartelt mit.

Landwirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) schrieb bei Twitter: "Die Unwetterschäden (...) fallen regional unterschiedlich aus. Die #RLP-Landesregierung versucht dort zu helfen, wo Hilfe notwendig ist..." Wissing hatte für einige landwirtschaftliche Kulturen teils Totalschäden befürchtet, zum Beispiel in der Region rund um Kaisersesch (Kreis Cochem-Zell) oder im Kreis Südliche Weinstraße.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018