Sie sind hier: Home > Regional >

Ölfilm in der Nordsee entdeckt: Spezialschiffe unterwegs

Helgoland  

Ölfilm in der Nordsee entdeckt: Spezialschiffe unterwegs

17.08.2018, 17:58 Uhr | dpa

Auf der Nordsee bei Helgoland ist eine 50 Kilometer lange Ölspur gesichtet worden. Ein Polizeihubschrauber und ein Überwachungsflugzeug hätten die Verschmutzung am Freitag entdeckt, teilte das Havariekommando in Cuxhaven mit. In der 300 Meter breiten Ölspur seien vereinzelt auch Ölklumpen. Das Havariekommando hat zwischenzeitlich vier Spezialschiffe in das Einsatzgebiet 25 Kilometer westlich von Helgoland beordert.

Am späten Nachmittag seien keine Ölklumpen mehr sichtbar gewesen, hieß es am Abend. Das Öl sei unter die Wasseroberfläche abgesunken. "Bekämpfungsmaßnahmen sind derzeit nicht möglich", weil das Öl für die Spezialschiffe nicht erreichbar sei. Für diesen Samstag waren weitere Kontrollflüge geplant.

Die Ursache der Gewässerverunreinigung ist nach weiteren Angaben unklar, die Polizeibehörden haben Ermittlungen eingeleitet. Dabei werden in der Regel Schiffsbewegungen nachverfolgt, um die Herkunft der Ölverschmutzung zu bestimmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal