Sie sind hier: Home > Regional >

Heringsfischerei in westlicher Ostsee verliert MSC-Ökosiegel

Rostock  

Heringsfischerei in westlicher Ostsee verliert MSC-Ökosiegel

23.08.2018, 06:29 Uhr | dpa

Heringsfischerei in westlicher Ostsee verliert MSC-Ökosiegel. Ostsee-Hering

Fangnetze mit Heringen werden uf dem Greifswalder Bodden an Bord des Fischkutters "Hilde" gezogen. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Die deutsche Herings-Schleppnetzfischerei in der Ostsee hat das MSC-Ökosiegel verloren. Es sei suspendiert worden, sagte der Direktor des Thünen-Instituts für Ostseefischerei, Christopher Zimmermann, der Deutschen Presse-Agentur. Vom 1. September an darf damit kein Hering aus der westlichen Ostsee mehr als MSC-zertifiziert verkauft werden. Der Fischereibiologe Zimmermann ist zugleich Mitglied des Technischen Beratenden Gremiums des MSC. Begründet wird der Schritt mit den bereits im Frühjahr nach oben korrigierten Richtwerten für einen nachhaltigen Biomasse-Bestand an Heringen. Damit galt der tatsächliche Bestand automatisch als gefährdet. Die Fischer befürchten massive Einkommenseinbußen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal