Sie sind hier: Home > Regional >

Markgröningen sucht den besten Schäfer

Markgröningen  

Markgröningen sucht den besten Schäfer

24.08.2018, 00:35 Uhr | dpa

Markgröningen sucht den besten Schäfer. Teilnehmerinnen des Schäferlaufs

Mehrere Teilnehmerinnen des traditionellen Schäferlaufs rennen über ein Stoppelfeld. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv (Quelle: dpa)

Mit Schafen an einer befahrenen Straße vorbei, über eine Brücke und zurück in die Koppel - in Markgröningen (Kreis Ludwigsburg) messen sich Schäfer aus dem Südwesten im Hüten einer Herde. Mit dem Leistungshüten beginnen heute die Festtage rund um den traditionellen Schäferlauf. Vier Männer und eine Frau müssen mit ihrem Hütehund rund 300 Tiere durch eine Art Parcours lotsen. "Schäfer und Hund müssen zeigen, dass sie auch bei einer fremden Herde gut zusammenarbeiten", sagte Anette Wohlfarth, Geschäftsführerin des Landesschafzuchtverbands Baden-Württemberg. Juroren des Verbands bewerten die Leistungen.

Die Feierlichkeiten dauern bis Montag, der Schäferlauf selbst findet am Samstag statt. Dabei rennen Teilnehmer auf einem gemähten und 300 Schritte langen Stoppelfeld barfuß um die Wette. Erwartet werden rund 100 000 Besucher. Der beste Schäfer darf Baden-Württemberg im September beim Bundeswettbewerb im Leistungshüten in Gerstetten (Kreis Heidenheim) vertreten.

Auch deshalb verzeichnete der Schafzuchtverband in diesem Jahr mehr Bewerbungen als in den Vorjahren. "Mehr als fünf Teilnehmer konnten wir aber wegen der Trockenheit nicht zulassen", sagte Wohlfarth. Die Schafe fänden auf dem Gelände zu wenig Futter. Die Disziplinen spiegelten die realen Anforderungen an Schäfer wider, allerdings gehe die Zahl der Wanderschäfer und Hütebetriebe zurück. Laut Verband stehen rund 150 Hütebetriebe im Land etwa 1000 Betrieben gegenüber, bei denen die Tiere in eingezäunten Bereichen gehalten werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal