Sie sind hier: Home > Regional >

Seit Wochen vermisster kanadischer Bergwanderer ist tot

Lenggries  

Seit Wochen vermisster kanadischer Bergwanderer ist tot

26.08.2018, 11:42 Uhr | dpa

Ein freiwilliger Helfer hat am Sonntag im Brauneck-Gebiet (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) die Leiche eines seit Wochen vermissten kanadischen Bergwanderers gefunden. Der teils verweste Leichnam des 32-Jährigen befand sich nach Polizeiangaben verdeckt in einem Latschengebiet unterhalb der etwa 1700 Meter hohen Achselköpfe.

Zuvor hatten die Alpine Einsatzgruppe der Polizei und die Bergwacht vergeblich mehrere Tage das Gelände durchsucht. Die Suche wurde vor wenigen Tagen offiziell eingestellt. Ein Bekannter der Familie des Vermissten, ein kanadischer Polizeibergführer, setzte daraufhin die Suche fort. Er entdeckte den Toten am Sonntagmorgen.

Der Kanadier war vor rund drei Wochen allein zu einer Alpenüberquerung aufgebrochen und dann spurlos verschwunden. Nach ersten Erkenntnissen kam er vom geplanten Weg ab und stürzte bis zu 100 Meter in die Tiefe. Eine Untersuchung in der Rechtsmedizin soll die genaue Todesursache klären. Fremdverschulden schlossen die Beamten aus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal