Sie sind hier: Home > Regional >

ÖDP hofft auf Einzug in Landtag

Abensberg  

ÖDP hofft auf Einzug in Landtag

03.09.2018, 14:03 Uhr | dpa

Die ÖDP will bei der Landtagswahl in sechs Wochen die Fünf-Prozent-Hürde überspringen und damit ins Parlament einziehen. Die Partei strebe ein Ergebnis von sechs Prozent an, sagte Spitzenkandidatin Agnes Becker am Montag beim Gillamoos-Volksfest im niederbayerischen Abensberg (Landkreis Kelheim). "Immer mehr Menschen hinterfragen die CSU wegen ihrer Sprunghaftigkeit kritisch", fügte sie hinzu. "Die ÖDP ist das werteorientierte Angebot an Menschen, die bisher CSU gewählt haben, aber die aktuelle Entwicklung dieser Partei nicht mitmachen wollen."

Becker warf der CSU einseitige Behandlung des Themas Migration vor. Fluchtursachen oder Waffenexporte in Krisenregionen würden ausgeklammert. "Wer das Kreuz so medienwirksam in die Kamera hält wie Herr Dr. Söder, der darf zu dem schreienden Unrecht der Waffenexporte nicht schweigen." Der AfD hielt sie vor, auf klimaschädliche Kohlekraft zu setzen und den Atomkraftwerken nachzutrauern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal