Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Haushalte beziehen Wohngeld in NRW

Düsseldorf  

Weniger Haushalte beziehen Wohngeld in NRW

04.09.2018, 13:50 Uhr | dpa

Weniger Haushalte beziehen Wohngeld in NRW. Wohngeld

Ein Wohngeldantrag auf dem Bildschirm eines Laptops und ein Taschenrechner. Foto: Jens Kalaene/Archiv (Quelle: dpa)

In Nordrhein-Westfalen beziehen weniger Haushalte Wohngeld. Im vergangenen Jahr haben 145 436 einkommensschwache Haushalte im bevölkerungsreichsten Bundesland Wohnzuschüsse vom Staat bekommen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Dies ist ein Rückgang von zwei Prozent gegenüber 2016. 1,7 Prozent aller Haushalte in NRW bezogen demnach Wohngeld.

Für den Zuschuss gaben Bund und Länder 2017 rund 1,134 Milliarden Euro aus, etwa 1,1 Prozent weniger als im Jahr davor. Der monatliche Wohngeldanspruch lag durchschnittlich bei rund 150 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal