Sie sind hier: Home > Regional >

Verhandlungen zu Tourismusinvestitionen

Erfurt  

Verhandlungen zu Tourismusinvestitionen

11.09.2018, 06:48 Uhr | dpa

Verhandlungen zu Tourismusinvestitionen. Euro-Münzen

Euro-Münzen sind gestapelt. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Thüringen verhandelt derzeit über 17 Investitionsprojekte im Tourismus, darunter über 14 Hotelneubauten. Dabei gehe es um ein Volumen von insgesamt 443,5 Millionen Euro und bis zu 1365 Arbeitsplätze, teilte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) mit. Nicht alle Verhandlungen würden erfahrungsgemäß zum Erfolg führen. Er sei aber guter Dinge, dass die eine oder andere Entscheidung in den kommenden Monaten fallen könnte. Ziel seien Investitionen in Hotels, Ferienparks und Freizeitanlagen. Thüringen nimmt bereits seit mehreren Jahren Anlauf, um die selbst gesetzte Hürde von jährlich zehn Millionen Übernachtungen zu überspringen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal