Sie sind hier: Home > Regional >

Antarktis-Überwinterer freuen sich auf frische Paprika

Bremen  

Antarktis-Überwinterer freuen sich auf frische Paprika

13.09.2018, 12:55 Uhr | dpa

Antarktis-Überwinterer freuen sich auf frische Paprika. Paul Zabel im Gespräch mit Daniel Schubert

Daniel Schubert (l), Projektleitung EDEN ISS, steht beim DLR, spricht mit Paul Zabel. Foto: Mohssen Assanimoghaddam (Quelle: dpa)

Das deutsche Überwinterungsteam in der antarktischen Forschungsstation "Neumayer III" wird bald auch frische Paprika auf dem Teller haben. Nachdem in einem im Februar in Betrieb genommenen neuartigen Gewächshaus bereits kiloweise Tomaten, Salat und Gurken geerntet wurden, trugen die Paprikapflanzen zunächst keine Früchte. Das sagte Paul Zabel vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Donnerstag während einer Video-Liveschaltung.

Demnach wachsen an den Pflanzen seit kurzem aber doch einige grüne Paprikafrüchte. Allerdings sei die Ausbeute deutlich geringer als erwartet. Und die Erdbeerpflanzen lieferten bisher noch überhaupt keine Früchte. Der Grund dafür müsse noch erforscht werden, sagte Zabel. In dem gut isolierten Gewächshaus gedeihen die Pflanzen bei Außentemperaturen von bis zu minus 42 Grad ohne Erde, Tageslicht und Pestizide.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal