Sie sind hier: Home > Regional >

Weinlese in Schleswig-Holstein hat begonnen

Neuwittenbek  

Weinlese in Schleswig-Holstein hat begonnen

15.09.2018, 09:33 Uhr | dpa

Weinlese in Schleswig-Holstein hat begonnen. Föhrer Weingut Waalem

Blick auf das Haus hinter den Weinstöcken auf dem Weingut Waalem. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Die Weinlese im nördlichsten Bundesland hat begonnen. Die Winzer erwarten eine gute Qualität. "Dieser Jahrgang zeigt einmal mehr, dass Weinanbau in Schleswig-Holstein genauso funktioniert, wie in traditionellen Anbaugebieten", sagte der rheinland-pfälzische Winzer Steffen Montigny, der nicht nur in Bretzenheim an der Nahe, sondern auch in Grebin im Kreis Plön ein Weingut betreibt. Auch Steffen Roeloffs vom Weingut Waalem auf Föhr ist zufrieden mit seinen Trauben und den Weinbauerfolgen auf der Insel. Er will seine Anbaufläche im kommenden Jahr noch erweitern.

Insgesamt darf in Schleswig-Holstein auf 29,5 Hektar kommerzielle Wein angebaut werden, wie das zuständige Verbraucherschutzministerium in Kiel mitteilte. Mittlerweile gibt es in Schleswig-Holstein Anbau auf den Inseln Sylt, Föhr und Fehmarn, am Westensee, Malkwitz, Bargteheide, Strande, Neuwittenbek und Grebin. Bundesweit wird auf rund 100 000 Hektar Wein angebaut.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal