Sie sind hier: Home > Regional >

Zwickauer Ausnahmegeiger: Vom Wunderkind zum Künstler

Karlsruhe  

Zwickauer Ausnahmegeiger: Vom Wunderkind zum Künstler

19.09.2018, 06:48 Uhr | dpa

Zwickauer Ausnahmegeiger: Vom Wunderkind zum Künstler. Elin Kolev

Der Geiger Elin Kolev sitzt in der Musikschule in Zwickau. Foto: Claudia Drescher/Archiv (Quelle: dpa)

Bereits mit acht Jahren richteten sich in seiner Heimatstadt Zwickau alle Blick auf ihn, mit zwölf feierte ihn die Carnegie Hall in New York: Der hochbegabte Geiger Elin Kolev galt lange als Wunderkind, inzwischen ist der 21-Jährige ein gestandener Künstler. "Meine Musik ist, was mich ausmacht und wer ich bin", sagte Elin Kolev der Nachrichtenagentur dpa. Als Jungstudent der Hochschule für Musik Karlsruhe hat er inzwischen seinen Bachelor-Abschluss in der Tasche. Aktuell nimmt er seinen Master in Angriff, während er gleichzeitig an seiner Solistenkarriere arbeitet.

Am Ende der Fahnenstange ist das Zwickauer Ausnahmetalent, das seit seinem fünften Lebensjahr Violine spielt, noch lange nicht angekommen. "Allein Vivaldi hat mehr als 200 Konzerte für Violine geschrieben. Es gibt mehr Musik, als man in einem Leben schaffen kann." Außerdem stünde mit der Oper von Sydney oder der Hamburger Elbphilharmonie auch noch die eine oder andere Bühne auf dem Wunschzettel.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal