Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnhaus wegen defekter Photovoltaik-Anlage evakuiert

Falkensee  

Wohnhaus wegen defekter Photovoltaik-Anlage evakuiert

20.09.2018, 17:36 Uhr | dpa

Wohnhaus wegen defekter Photovoltaik-Anlage evakuiert. Wohnhaus evakuiert

Die Feuerwehr führt einen Gefahrguteinsatz wegen einer defekten Photovoltaik-Anlage in einem Wohnhaus in Falkensee durch. Foto: Julian Stähle (Quelle: dpa)

Wegen einer defekten Photovoltaik-Anlage ist ein Wohnhaus in Falkensee (Havelland) evakuiert worden. Die Feuerwehr leitete am Donnerstagmittag einen Gefahrguteinsatz ein, weil von der Speicheranlage im Keller Flüssigkeit entwich, wie es von der Regionalleitstelle Nordwest hieß. Verletzte gab es nicht. Der Einsatz lief bis zum Abend. Die Flüssigkeit wurde gebunden.

Mehr als zehn Feuerwehrfahrzeuge seien zu dem dreigeschossigen Einfamilienhaus gefahren, hieß es. Erst nach etwa acht Stunden konnten sie den Einsatz beenden. "Es ist alles neutralisiert worden", sagte eine Sprecherin am Abend. Damit bestehe keine Gefahr mehr.

Die Ursache für den Unfall war zunächst nicht bekannt. Laut Leitstelle gibt es aber die Vermutung, dass es sich um einen technischen Defekt handeln könnte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal