Sie sind hier: Home > Regional >

Mundel soll Leitung der Münchner Kammerspiele übernehmen

München  

Mundel soll Leitung der Münchner Kammerspiele übernehmen

20.09.2018, 18:42 Uhr | dpa

Mundel soll Leitung der Münchner Kammerspiele übernehmen. Barbara Mundel

Barbara Mundel. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Die Theaterregisseurin Barbara Mundel soll die Leitung der renommierten Münchner Kammerspiele übernehmen. Die 59-Jährige soll zur Spielzeit 2020/2021 Intendantin werden und die Nachfolge von Matthias Lilienthal antreten. Dies hat das städtische Kulturreferat in München am Donnerstag mitgeteilt. Die gebürtige Hildesheimerin arbeitet derzeit in Nordrhein-Westfalen als Dramaturgin für das internationale Festival "Ruhrtriennale - Festival der Künste".

Der Münchner Kulturreferent Hans-Georg Küppers wird Mundel der Mitteilung zufolge im Oktober dem Stadtrat vorschlagen. Er werde einen Fünfjahresvertrag mit ihr empfehlen. Lilienthal hört im Sommer 2020 auf, nachdem die CSU-Fraktion im rot-schwarzen Rathaus-Bündnis gegen eine Verlängerung seines Vertrags votiert hatte. Den Kritikern war Lilienthals Stil zu experimentell und zu gesellschaftskritisch.

"Barbara Mundel ist eine versierte, bekannte, erfolgreiche und gut vernetzte Intendantin, die die Münchner Kammerspiele bereits kennt", sagte Küppers. Sie stehe für eine umsichtige Öffnung des Stadttheaters, was Inhalte, Formate und Zielgruppen angehe. "Barbara Mundel wird an die traditionsreiche und stets nach vorne gerichtete Linie der Münchner Kammerspiele anknüpfen."

Mundel sagte der Mitteilung zufolge: "Dass ich nun als Intendantin für die Kammerspiele berufen werden soll, führt mich in eine Theaterstadt zurück, die meinen Werdegang von Anfang an geprägt hat." Hier erwarte sie ein kundiges, neugieriges und diskussionsfreudiges Publikum. "Ich möchte, dass die Kammerspiele auch weiterhin Maßstäbe setzen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe