Sie sind hier: Home > Regional >

Protestaktionen in NRW gegen Erdogans Deutschland-Besuch

Essen  

Protestaktionen in NRW gegen Erdogans Deutschland-Besuch

22.09.2018, 01:06 Uhr | dpa

Protestaktionen in NRW gegen Erdogans Deutschland-Besuch. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Rund 1000 Menschen wollen heute in den Städten Düsseldorf, Essen und Bielefeld gegen den geplanten Deutschland-Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstrieren. Wie die Polizeibehörden mitteilten, seien zu den Kundgebungen in Düsseldorf und Essen jeweils rund 400, in Bielefeld 150 bis 200 Teilnehmer angemeldet worden.

Die Proteste kurdischer Veranstalter bilden den Auftakt zu weiteren Aktionen im Vorfeld des für 28. September in Berlin und für 29. September in Köln geplanten Besuchs Erdogans. In beiden Städten würden Zehntausende Demonstranten erwartet, hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal