Sie sind hier: Home > Regional >

Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW

Essen  

Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW

22.09.2018, 17:30 Uhr | dpa

Etwa 400 Menschen haben am Samstag in Nordrhein-Westfalen gegen den geplanten Deutschland-Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstriert. In Düsseldorf zogen laut Polizei etwa 200 Menschen durch die Stadt, dort startete der Protest mit "sehr viel Verspätung", sagte eine Sprecherin. In Bielefeld gingen nach Angaben der Polizei knapp 100 Teilnehmer auf die Straße, genauso wie in Essen. "Bisher ist alles sehr ruhig", teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Zu den Protestaktionen in mehreren Großstädten in Deutschland hatte ein Bündnis aufgerufen, zu dem unter anderem kurdische Vereine zählen.

Zu den Kundgebungen waren zuvor mehr Teilnehmer angemeldet worden. Die Proteste bilden den Auftakt zu weiteren Aktionen vor dem für 28. September in Berlin und für 29. September in Köln geplanten Erdogan-Besuch. In beiden Städten werden dann Zehntausende Demonstranten erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal