Sie sind hier: Home > Regional >

Übergangslösung für Amt des Cottbuser Uni-Präsidenten

Senftenberg  

Übergangslösung für Amt des Cottbuser Uni-Präsidenten

24.09.2018, 13:47 Uhr | dpa

Übergangslösung für Amt des Cottbuser Uni-Präsidenten. Ein Gebäude der Brandenburgischen Technischen Universität

Ein Gebäude der Brandenburgischen Technischen Universität. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) wird übergangsweise von Vizepräsidentin Christiane Hipp geführt. Am Montag beauftragte die brandenburgische Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) diese mit der geschäftsführenden Leitung, wie das Ministerium mitteilte. Hipp leite die Hochschule bis zum Antritt eines neu gewählten Präsidenten.

Die Position wurde frei, weil der bisherige Amtsinhaber Jörg Steinbach unlängst zum brandenburgischen Wirtschaftsminister ernannt wurde. Er hatte die Uni seit 2014 geleitet. Laut Ministerium laufen derzeit Abstimmungen zwischen Hochschule, Landeshochschulrat und Ministerium zum Verfahren der Nachbesetzung.

Rund 7600 Studierende zählt die BTU. Die Hochschule wurde 2013 neu gegründet nach der Fusion der Uni mit einer Fachhochschule.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal