Sie sind hier: Home > Regional >

Gleisanschluss für Gewerbegebiet in Betrieb genommen

Schwerin  

Gleisanschluss für Gewerbegebiet in Betrieb genommen

28.09.2018, 11:29 Uhr | dpa

Für ein neues Gewerbegebiet im Stralsunder Frankenhafen ist am Freitag die Gleisanbindung in Betrieb genommen worden. In den vergangenen Jahren wurde eine ehemalige Industriebrache der Volkswerft Stralsund zu einem Gewerbegebiet umgestaltet. Dazu wurden 2,3 Kilometer Gleise verlegt. Die Gesamtkosten von 14 Millionen Euro wurden durch das Wirtschaftsministerium mit 12,35 Millionen Euro unterstützt. Der Seehafen Stralsund verfüge nun über beste Voraussetzungen für die logistische Abfertigung von schienengebundenen Verkehren, die weitere Ansiedlung von maritimen Gewerbestrukturen und Unternehmen mit gleisaffinem Logistikbedarf, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). In dem Areal sind bereits mehrere Unternehmen, darunter die Firmen Ostseestaal und Formstaal sowie die MV Werften tätig. Mehr als 650 Arbeitsplätze seien in den vergangenen Jahren entstanden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal