Sie sind hier: Home > Regional >

Über 150 Millionen Euro für Flüchtlings-Container ausgegeben

Kiel  

Über 150 Millionen Euro für Flüchtlings-Container ausgegeben

29.09.2018, 09:22 Uhr | dpa

Über 150 Millionen Euro für Flüchtlings-Container ausgegeben. Wohncontainer für Flüchtlinge

Ein Mann in einem Wohncontainer. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Für Flüchtlings-Container hat das Land Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2015 etwa 150 Millionen Euro ausgegeben. Es seien rund 10 000 Container gekauft oder gemietet worden, teilte ein Sprecher des Finanzministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Kiel mit. Inzwischen werde vom Land kein einziger Container mehr als Wohnunterkunft genutzt. 1500 Container habe das Land bereits verschenkt - an Kommunen, Universitäten, Schulen, Behörden, Justizvollzugsanstalten oder gemeinnützige Organisationen. 500 weitere Container habe das Land für 750 000 Euro verkauft. Auch Kommunen hatten seit 2015 selber Container für Flüchtlinge angeschafft. Kiel erwarb 220 Container für rund 1,9 Millionen Euro. Die Container werden nach Angaben der Stadt zum Teil noch für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal