Sie sind hier: Home > Regional >

Mit Zigarette eingeschlafen: Wohnhausbrand

Landshut  

Mit Zigarette eingeschlafen: Wohnhausbrand

29.09.2018, 18:47 Uhr | dpa

Mit Zigarette eingeschlafen: Wohnhausbrand. Feuerwehr

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv (Quelle: dpa)

Ein betrunkener 24-Jähriger ist in Landshut mit einer Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen - und hat einen Brand ausgelöst. Drei Menschen seien dabei am Samstagvormittag leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Das Feuer brach im ersten Stock aus. Der 24-Jährige erlitt Verbrennungen an beiden Händen, zwei weitere Bewohner wurden mit einer leichten Rauchgasvergiftung ambulant behandelt.

Mit einer Drehleiter wurde ein Bewohner aus dem zweiten Stock gerettet. Alle übrigen Bewohner konnten sich selbst retten oder halfen sich gegenseitig. "Das war ein gutes Zusammenwirken", so ein Polizeisprecher. Alle Bewohner, außer der Brandverursacher, konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Gesamtschaden wird auf 70 000 Euro geschätzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal