Sie sind hier: Home > Regional >

Energie gegen Zwickau: Stanese verletzt, Stein gesperrt

Cottbus  

Energie gegen Zwickau: Stanese verletzt, Stein gesperrt

04.10.2018, 13:33 Uhr | dpa

Energie gegen Zwickau: Stanese verletzt, Stein gesperrt. Claus-Dieter Wollitz

Energie Cottbus Trainer Claus-Dieter Wollitz. Foto: Jan Kuppert/Archiv (Quelle: dpa)

Der seit sieben Spielen sieglose Drittliga-Aufsteiger FC Energie Cottbus muss am Samstag im Heimspiel gegen den FSV Zwickau auf zwei wichtige Stammspieler verzichten. Daniel Stanese zog sich beim Tabellen-18. eine Bänderdehnung im Knie zu und Kapitän Mark Stein ist gelbgesperrt.

Trotzdem fordert Trainer Claus-Dieter Wollitz, dessen Team in den vergangenen vier Begegnungen kein Tor schoss: "Wir müssen punkten." Der Coach forderte am Donnerstag, "große, individuelle Fehler" abzustellen. Er will sein Team am Samstag (14.00 Uhr) vor lauter Einsatz und Kampf "90 Minuten leiden sehen".

Vor dem Hintergrund der Turbulenzen im Verein - sowohl Präsident Michael Wahlich als auch Geschäftsführer Normen Kothe haben nach internen Machtkämpfen ihren Rückzug angekündigt - versicherte Wollitz: "Ich stehe zum Club". Im Team gäbe es deshalb keine Unruhe. Es wäre laut Wollitz "ein schlechter Witz, wenn das als Alibi" für schlechte Leistungen dienen würde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal