Sie sind hier: Home > Politik >

Urteil nach Geiselnahme von Pfaffenhofen erwartet

Ingolstadt  

Urteil nach Geiselnahme von Pfaffenhofen erwartet

12.10.2018, 01:41 Uhr | dpa

Urteil nach Geiselnahme von Pfaffenhofen erwartet. Richterhammer

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/Archiv (Quelle: dpa)

Knapp ein Jahr nach der Geiselnahme im Kreisjugendamt in Pfaffenhofen an der Ilm verkündet das Ingolstädter Landgericht am Freitag (12.00 Uhr) das Urteil gegen den Täter. Die Strafkammer muss insbesondere darüber entscheiden, ob der 29-Jährige dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden muss. Die Staatsanwaltschaft hat dies beantragt. Solch eine Unterbringung kann wesentlich länger dauern als die Gefängnisstrafe, die der Angeklagte zu erwarten hat.

Hintergrund der Tat war, dass die heute fast drei Jahre alte Tochter des Mannes bei einer Pflegefamilie untergebracht ist. Der Vater hatte bei der Geiselnahme verlangt, dass das Mädchen zu der Mutter, seiner Freundin, zurückgebracht wird.

Der Mann hatte in dem Prozess zugegeben, fast fünfeinhalb Stunden lang eine Mitarbeiterin des Jugendamtes bedroht und bei einem Gerangel das Opfer mit einem Messer am Hals verletzt zu haben. Die Frau stand Todesängste aus und ist bis heute traumatisiert. Die Staatsanwältin hat dafür eine Gefängnisstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verlangt, der Verteidiger hielt vier Jahre für ausreichend.

Polizisten überwältigten damals den deutschen Staatsbürger und befreiten die Geisel. Seit der Festnahme ist der Angeklagte auf richterliche Anordnung in einer Psychiatrie. In dem Prozess sagte eine Gutachterin, dass der Mann an einer Schizophrenie leide und deswegen auch in Zukunft schwere Straftaten von ihm nicht auszuschließen seien. Der Rechtsanwalt des Mannes hat diese Gefährlichkeitsprognose angezweifelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018