Sie sind hier: Home > Regional >

Tunesische Delegation informiert sich über Verwaltung

Bizerta  

Tunesische Delegation informiert sich über Verwaltung

15.10.2018, 12:15 Uhr | dpa

Sieben Stadträte und Bürgermeister aus Tunesien informieren sich in dieser Woche in Rostock über die Funktionsweise einer kommunalen Verwaltung. In dem nordafrikanischen Land entwickele sich seit dem Arabischen Frühling langsam aber stetig ein demokratisches System, das als Stütze eine effektive Verwaltung benötige, erklärte der Rostocker Bundestagsabgeordnete Peter Stein (CDU). Auf dem Programm der Delegation stehen unter anderem Besuche bei Rostocks Nachbargemeinde Amt Warnow-West, der Kommunalen Objektbewirtschaftung von Rostock und einem Stadtteilbegegnungszentrum.

In Tunesien gibt es Stein zufolge seit den Kommunalwahlen im Mai erstmals Gemeindevertretungen und -verwaltungen, weshalb sich viele Verantwortliche weiterbilden müssten. "Tunesien ist Vorreiter der Demokratie-Entwicklung im afrikanischen Raum und weit besser als oft medial dargestellt", erklärte der Abgeordnete, der im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Berichterstatter für Nordafrika ist. Nach eigenen Angaben initiierte er auch die Städtepartnerschaft zwischen Rostock und der nordtunesischen Küstenstadt Bizerte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal