Sie sind hier: Home > Regional >

Kuschelstunde für ausgebüxten Leguan

Metten  

Kuschelstunde für ausgebüxten Leguan

15.10.2018, 14:31 Uhr | dpa

Kuschelstunde für ausgebüxten Leguan. Ein Leguan sitzt auf dem Absperrgitter

Ein Leguan sitzt auf dem Absperrgitter an einem Supermarkt in Metten. Foto: Polizeipräsidium Niederbayern (Quelle: dpa)

Mitarbeiter des Supermarktes hielten das Tier zunächst für ein kleines Krokodil: Ein orangefarbener Leguan hat in Metten (Landkreis Deggendorf) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das etwa einen Meter lange Reptil hing am Montag über einem Gitter an dem Einkaufsmarkt, wie die Polizei mitteilte. Weil sich das Tier an dem Zaun festklammerte, riefen die Beamten die Tierrettung zu Hilfe. Die Experten fingen den Leguan ein und brachten ihn in eine Zoofachhandlung. Dort meldete sich später auch der Eigentümer. Wie der Exot ausbüxen konnte, war zunächst nicht bekannt.

Für das Tier endete der Ausflug mit einer Kuschelstunde: Beim Zoohändler nämlich wurde der Leguan in einem Käfig mit einem weiblichen Artgenossen untergebracht. "Das ist nur in der Kombination möglich, anders vertragen die sich nicht", erklärte ein Polizeisprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal