Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Unfall mit zwei Toten: Plädoyers erwartet

Ahrensburg  

Prozess um Unfall mit zwei Toten: Plädoyers erwartet

16.10.2018, 06:01 Uhr | dpa

Prozess um Unfall mit zwei Toten: Plädoyers erwartet. Das Amtsgericht in Ahrensburg

Das Amtsgericht in Ahrensburg. Foto: Markus Scholz/Archiv (Quelle: dpa)

Im Prozess wegen fahrlässiger Tötung gegen einen 43 Jahre alten geständigen Unfallfahrer vor dem Amtsgericht Ahrensburg werden heute die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erwartet. Der Angeklagte hatte zu Prozessbeginn vor knapp zwei Wochen gestanden, im Januar 2017 mit mehr als 2,3 Promille Alkohol im Blut auf der A1 bei Bad Oldeslohe mit seinem Wagen bei Tempo 170 ein Auto gerammt zu haben und danach einfach weiter gefahren zu sein. Kurz darauf raste ein zweites Auto in die Unfallstelle. Zwei Männer, die neben dem unbeleuchteten Unfallfahrzeug standen, starben. Die Anklage wirft dem 43-Jährigen aus Winsen an der Luhe unter anderem fahrlässige Tötung, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr vor. Vor den Plädoyers sollen zunächst weitere Zeugen und ein Gutachter gehört werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal