Sie sind hier: Home > Regional >

Bänder gerissen: Füchse-Linksaußen Struck fällt aus

Berlin  

Bänder gerissen: Füchse-Linksaußen Struck fällt aus

17.10.2018, 14:22 Uhr | dpa

Handball-Bundesligist Füchse Berlin muss für längere Zeit auf Linksaußen Kevin Sruck verzichten. Der 21-Jährige riss sich am Dienstag im Viertelfinale der inoffiziellen Club-WM in Doha alle Bänder im Sprunggelenk. "Das ist wirklich bitter. Uns erreicht täglich eine neue Hiobsbotschaft", kommentierte Manager Bob Hanning am Mittwoch die Struck-Verletzung: "Ohne unsere gute Nachwuchsarbeit wären wir längst am Ende." In dieser Spielzeit musste der EHF-Pokalsieger bereits mehrfach verletzte Spieler ersetzen.

Hanning kündigte an, Junioren-Nationalspieler Tim Matthes ab dem Bundesligaspiel am Sonntag bei den Rhein-Neckar Löwen in den Profikader hochzuziehen. "Er wird uns im Kalenderjahr 2018 auf der Linksaußen-Position unterstützen", sagte der Füchse-Macher. In Doha kehrte immerhin Neuzugang Mijajlo Marsenic nach seiner Handverletzung zurück auf den Platz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal