Sie sind hier: Home > Regional >

Viadrina-Uni will mehr polnische Studierende anziehen

Frankfurt (Oder)  

Viadrina-Uni will mehr polnische Studierende anziehen

18.10.2018, 07:20 Uhr | dpa

Viadrina-Uni will mehr polnische Studierende anziehen. Julia von Blumenthal

Julia von Blumenthal, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, spricht auf einer Konferenz. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) will wieder mehr polnische Studierende anlocken. Man wolle sehr viel offensiver in Polen für deutsch-polnische Studiengänge werben, sagte die neue Uni-Präsidentin Julia von Blumenthal der Deutschen Presse-Agentur. Im aktuellen Wintersemester seien 363 polnische Studierende an der Uni immatrikuliert. Das entspreche einem Anteil von rund sechs Prozent an der Gesamtzahl aller Studenten. Bezogen auf alle ausländischen Studierenden mache die Gruppe aus Polen nach wie vor die größte aus. Die konkrete Anzahl der polnischen Studenten war vor einigen Jahren allerdings deutlich höher gewesen. Von 2003 an gab es einen Abwärtstrend.

Am Donnerstag wird an der Hochschule die Amtseinführung der neuen Präsidentin gefeiert. Von Blumenthal leitet die Hochschule aber schon seit Anfang Oktober.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal