Sie sind hier: Home > Regional >

Wichtige Zugstrecke gesperrt: zu wenige Busse für Pendler

Bamberg  

Wichtige Zugstrecke gesperrt: zu wenige Busse für Pendler

22.10.2018, 16:47 Uhr | dpa

Wichtige Zugstrecke gesperrt: zu wenige Busse für Pendler. Deutsche Bahn

Monteure arbeiten an einem Unternehmensschild der Deutschen Bahn. Foto: Federico Gambarini/Archiv (Quelle: dpa)

Zu wenige und verspätete Busse haben mehreren Tausend Pendlern auf der gesperrten Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg zu Wochenbeginn Probleme bereitet. Wegen Bauarbeiten steht der Zugverkehr dort seit Samstag still. Der Schienenersatzverkehr habe nicht gut funktioniert, räumte die Deutsche Bahn am Montag ein. Den Pendlern hätten zu wenige Busse zur Verfügung gestanden, zudem hätten Staus und Bauarbeiten auf den Straßen zu Verspätungen geführt. Die Bahn habe nun auch Busunternehmen außerhalb Bayerns angefragt und 100 Taxen als Verstärkung bestellt.

"Wir bitten die Fahrgäste für die entstandenen Unannehmlichkeiten und Verspätungen um Entschuldigung", sagte der Sprecher. Die Sperrung soll bis Freitag andauern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal