Sie sind hier: Home > Politik >

Nabu misst Luftschadstoffe am Hafen

Hamburg  

Nabu misst Luftschadstoffe am Hafen

23.10.2018, 10:07 Uhr | dpa

Nabu misst Luftschadstoffe am Hafen. Container liegen am hamburger Hafen

Der Naturschutzbund Deutschland will die Luftqualität am Hamburger Hafen mit eigenen Messgeräten überwachen. Foto: Axel Heimken/Archiv (Quelle: dpa)

Der Naturschutzbund Deutschland will die Luftqualität am Hamburger Hafen mit eigenen Messgeräten überwachen. Mit Hilfe von Anwohnern soll ein sogenanntes Bürger-Luftmessnetz aufgebaut werden. Stichprobenmessungen entlang der Elbe hätten immer wieder belegt, dass die Schadstoffbelastungen die Gesundheit gefährdeten, hieß es. Trotz giftiger Schiffsabgase gebe es keine offizielle Messstation im Hafenbereich. Deshalb woll der Nabu jetzt selbst aktiv werden. Der Verband lädt Interessierte am Mittwoch zu einer Veranstaltung in seine Geschäftsstelle im Stadtteil Borgfelde.

Die Umweltbehörde widersprach der Darstellung. Es gebe zwei Messstationen im Hafengebiet, eine oberhalb der Großen Elbstraße, die andere auf Steinwerder. "Wir haben in Hamburg ein Luftmessnetz, das den gesetzlichen Vorgaben entspricht", sagte Behördensprecher Jan Dube. Die Grenzwerte würden weder bei Feinstaub noch bei Stickoxid überschritten. Wichtig sei, dass über eine lange Zeit vergleichbare Daten erhoben würden. Eine Messstation koste in der Anschaffung mehrere hunderttausend Euro, auch der Betrieb erfordere einen sechsstelligen Betrag pro Jahr. Ob die Orte der Stationen geeignet sind, prüfe das Institut für Hygiene und Umwelt.

Dass Kreuzfahrtschiffe die Luft im Hafen belasteten, sei bekannt. Die Stadt habe darum Projekte wie die Landstromversorgung auf den Weg gebracht. Dube fügte aber hinzu, dass Hamburg Abgasvorgaben für Schiffe nicht im Alleingang erwirken könne. Diese müssten im Rahmen internationaler Abkommen über den Bund und die EU ausgehandelt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018