Sie sind hier: Home > Regional >

Fund einer Fliegerbombe in Konz: Zugstrecke bleibt gesperrt

Trier  

Fund einer Fliegerbombe in Konz: Zugstrecke bleibt gesperrt

25.10.2018, 10:21 Uhr | dpa

Nach dem Fund einer 500-Kilo-Fliegerbombe in Konz (Kreis Trier-Saarburg) bleibt die Zugstrecke zwischen Trier, Konz und Perl im Saarland bis auf Weiteres gesperrt. Noch sei unklar, ob die Bombe vor Ort entschärft werden müsse oder ohne Entschärfung abtransportiert werden könnte, sagte der Sprecher der Trierer Polizei am Donnerstag. Im Falle einer Entschärfung sei nach derzeitigem Kenntnisstand eine Evakuierung in einem Radius von 1000 Metern notwendig. Derzeit warte man auf eine Einschätzung des Kampfmittelräumdienstes.

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war nach Angaben der Bundespolizei in der Nacht bei Bau- und Gleisarbeiten nahe dem Bahnhof Konz-Mitte gefunden worden. Die Fundstelle sei abgesichert - es bestehe keine Gefahr, sagte ein Sprecher. Ein Schienenersatzverkehr soll im Laufe des Tages eingerichtet werden. Die Bahnstrecken in Richtung Wasserbillig (Luxemburg) und in Richtung Saarhölzbach (Saarland) blieben offen, sagte der Sprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal