Sie sind hier: Home > Regional >

Schleswig-Holsteins Behörden bekommen Prüfgeräte

Kiel  

Schleswig-Holsteins Behörden bekommen Prüfgeräte

25.10.2018, 11:58 Uhr | dpa

Schleswig-Holsteins Behörden bekommen Prüfgeräte. Innenstaatssekretärin Kristina Herbst

Innenstaatssekretärin Kristina Herbst. Foto: Carsten Rehder (Quelle: dpa)

Die Landesregierung rüstet die Behörden in Schleswig-Holsteins Kreisen und kreisfreien Städten mit Geräten zur Überprüfung von Pässen und Ausweisen aus. "Es geht dabei nicht nur darum, gefälschte Dokumente von Flüchtlingen erkennen zu können", sagte Innenstaatssekretärin Kristina Herbst (CDU) am Donnerstag. Mit gefälschten Dokumenten könnten Betrüger neue Identitäten erschaffen und beispielsweise Sozialleistungen erschleichen. In einem ersten Schritt werden 50 Meldestellen und Zulassungsstellen bis Jahresende mit den Scannern ausgestattet. 200 weitere Prüfsysteme sollen folgen. Die Kosten betragen rund 800 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal