Sie sind hier: Home > Regionales >

Honeckers werden nicht in Berliner Gedenkstätte beigesetzt

Berlin  

Honeckers werden nicht in Berliner Gedenkstätte beigesetzt

25.10.2018, 13:59 Uhr | dpa

Honeckers werden nicht in Berliner Gedenkstätte beigesetzt. Erich Honecker (M), und seine Ehefrau Margot

Erich und Margot Honecker werden nicht in der Berliner Gedenkstätte der Sozialisten beigesetzt. Foto: ---/A0009_dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Erich und Margot Honecker werden nach Auskunft des Senats nicht in der Berliner Gedenkstätte der Sozialisten beigesetzt. Eine Beisetzung der sterblichen Überreste sei dort nicht möglich, antwortete die Umweltverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der CDU.

In der Gedenkstätte in Friedrichsfelde gibt es demnach seit 1989 keine Bestattungen mehr, die Anlage steht unter Denkmalschutz. Sie wurde 1951 von der SED-Führung offiziell eröffnet. Dort wurden Menschen beigesetzt, die sich um die sozialistische Idee verdient gemacht hatten. So erinnert jedes Jahr im Januar die Linke an die 1919 ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht.

Honecker-Enkel Roberto Yañez hatte in seinem neuen Buch "Ich war der letzte Bürger der DDR" deutlich gemacht, seine Großeltern gehörten zur deutschen Geschichte und sollten in Friedrichsfelde an der Seite ihrer Genossen beigesetzt werden.

Die Urnen des einstigen SED-Partei- und Staatschefs Erich Honecker (gestorben 1994) und seiner Frau Margot, der früheren DDR-Ministerin für Volksbildung (gestorben 2016) sind laut Enkel noch nicht begraben und warten bei einem Freund der Familie auf die letzte Ruhestätte. Die Honeckers lebten zuletzt in Chile.

Die Gedenkstätte der Sozialisten ist Teil des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde. Auf dem landeseigenen Friedhof werden laut Senats-Antwort Tote unabhängig von ihrer Religion und Weltanschauung bestattet. Der Senat bezog sich in seiner Antwort auf Auskünfte des Bezirksamts Lichtenberg. Laut Amt liegt zudem kein Antrag der Familie für eine Grabstätte auf dem Zentralfriedhof vor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe